home
bg-phone_02.jpg

Schleetal

schleetal 630px neu

Grösse: ca. 5 ha, davon ca. 2 ha Hangried und steile  Trockenwiesen

Beschreibung: Überkommunales Naturschutzgebiet. Sehr artenreiches Wiesland mit Hochstamm-Obstbäumen, Kleinstrukturen, verzahntem Waldrand und Feuchtstellen. Hohe Biodiversität mit seltenen Pflanzen, Reptilien, Tagfaltern und Heuschrecken

Das macht der VNU:

  • Der VNU inventarisierte Fauna und Flora vor der Festsetzung des Naturschutzgebiets im Jahr 1990.
  • Die steilen Magerwiesen werden seit 1987 vom VNU als Heuwiesen bewirtschaftet - damit die grosse Artenvielfalt erhalten bleibt. Der Pflegeplan ist auf die Förderung der Natur ausgerichtet.
  • Pflege des Waldrandes.
  • Es wurden und werden naturnahe Strukturen errichtet, die den Tieren als Unterschlüpfe und Brutplatz dienen, wie z.B. Asthaufen, Wildbienenhaus.
  • 2018 wurden 24 Rosenbüsche und 3 Holunderbüsche gepflanzt, um unter anderem den Neuntöter zu fördern.

Rückblicke/Bilder "Schleetal-Heuet" >>>


Bildgalerie

Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerie zu starten. Fotos: Stefan Bachmann

 


schleetal karte

Lage des Gebiets (gelb). Karte: Google Maps