home
naturschutzgebiete
bg-phone_03.jpg

Tägerst

taegerst 630px

Grösse: ca. 20 a, Teil eines 1,3 ha grossen, über-kommunalen Naturschutzgebietes     

Beschreibung:

Die steile Hangwiese, die sich beim ehemaligen Schulhaus Tägerst am Anfang der Bucheneggstrasse in die Höhe zieht, war ganz früher ein Rebberg und später ein Schrebergarten. Bei Pflegeantritt durch den Verein im Jahr 1991 war er schon lange aufgelassen, teilweise noch mit exotischen Gartenpflanzen, mehrheitlich aber mit Goldruten und Ackerkratzdisteln bestückt und zu einem Drittel der Fläche verbuscht. Es galt, die Fläche in eine artenreiche Magerwiese zu überführen und die Verbuschung zurückzudrängen.

Die Wiese wurde uns 2004 von Herrn Adolf Weilenmann sogar geschenkt, wofür wir ihm noch heute dankbar sind. Heute ist sie beinahe eine Magerwiese mit Orchideen, Ochsenaugen, Salbei, Dost u.a. Auch leben dort Zauneidechsen und Blindschleichen. Ein Dachs hat mitten durch die Wiese seine regelmässig benützte Schlyfi gezogen. (siehe Bild in der Galerie.)


Bildgalerie

Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerie anzuschauen. Bilder: Stefan Bachmann


 

karte taegerst

Lage des Gebiets (gelb). Karte: Google Maps